Startseite Kontakt Impressum / Datenschutz Facebook Twitter
Startseite Kontakt Impressum / Datenschutz Facebook Twitter

Verpackung in der Diskussion – Widersprüche als Antrieb für Innovationen

Neue Impulse, neue Insights und Fachkräfte von morgen!

Auf der Dresdner Verpackungstagung treffen sich Ingenieure, Techniker, Kaufleute, Wissenschaftler und Entscheider zum wertvollen Erfahrungsaustausch. Profitieren Sie von neuen Impulsen! Wir liefern Ihnen aktuelle Informationen über Verpackungsmaterialien, Technologien und Digitalisierung. Nutzen Sie neue Insights! 

Programmentwurf (Stand 05/2018)

Donnerstag, 6. Dezember 2018

10:00 Uhr

Begrüßung durch den Moderator

Winfried Batzke | Geschäftsführer | Deutsches Verpackungsinstitut e. V. (dvi)

10:10 Uhr

Den Widerspruch von Innovationen (mit langen Entwicklungszeiten) und vorhandenen Ressourcen auflösen – vielleicht mit dem Packomobil?

Thomas Reissig | Geschäftsführer | VerDeSoft GmbH – Verpackung in Design und Technik

Michael Hahl | Sustainability and Strategic Innovation Director | Huhtamaki

Scrum-Technik als Lösungsansatz für praxisorientierte, schnelle Verpackungsentwicklung; Learning by doing instead of learning by burning; Das Packomobil als Entwicklungslabor beim Kunden

10:50 Uhr

Convenience vs. Warehouse KPIs und was macht eigentlich Nachhaltigkeit?

Uwe Streiber | Leiter Verpackungsmanagement | Zalando SE
Was macht VP-MGMT im Speziellen? Der Spagat zwischen Convenience und Warehouse KPIs; Nachhaltigkeit/Sustainability - Verständnis von Zalando und Herangehensweise

 11:20 Uhr

Kurzfristige Absage: Digitalization – A Converters Point of View

Wipak Walsrode GmbH & Co. KG

12:00 Uhr

Mittagspause

Themenblock

Verpackungen ganzheitlich betrachten – aber Details beherrschen
Kurzbeiträge

13:30 Uhr

Verkleben gestern, heute und morgen

Martin Kotecki | Technical Sales Manager Packaging | Baumer hhs GmbH
Verkleben im Verpackungsprozess, oder wo wird eigentlich verklebt? Welche Klebstoffe kommen beim Verpackungsprozess in Betracht? Wie werden Klebstoffe aufgetragen und wie kann der Auftrag überwacht werden?

13:50 Uhr

Einstoffverpackungen erfolgreich siegeln mit Ultraschall

Robert Hueber | Geschäftsbereichsleiter PACKAGING | Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG
Traditionelle Siegelverfahren sind hier in der Anwendung stark begrenzt-alternative Siegeltechnologien erforderlich; Funktionsweise US Siegeltechnologie: Erzeugung der Wärmeenergie von innen nach außen; Vorteile der US-Technologie bei Einstoffverpackungen

14:10 Uhr

Konsistente Markenfarben für Ihre Verpackung

Dr. Anna Zumbülte | Innovation Management EMEA | Matthews Europe GmbH & Co. KG
Die Bedeutung von Farbe; Wie erhält man konsistente Farben?

14:30 Uhr

Kaffeepause

15:00 Uhr

Oberflächenfunktionalisierung für Verpackungsmateriailien: Möglichkeiten und Beispiele

Dr. Kerstin Horn | Projektleiterin | INNOVENT e.V. Technologieentwicklung
Vorstellung von Technologien zur Feinstreinigung, Oberflächenaktivierung und -beschichtung wie Beflammung, Atmosphärendruckplasma und Sol-Gel-Beschichtung. Anwendungen liegen u. a. in den Bereichen Haftungsverbesserung bzw. Enthaftung, Barrierewirkung, antimikrobielle Behandlung, Design und Produktkennzeichnung,
d. h. Veredelung, Reinheit und Funktionalisierung von Verpackungsmaterialien.

15:20 Uhr

Praxisnahe Lösung zur Messung der Siegel-, Laminier- oder Kaschierfestigkeit

Beatrix Genest | Prokuristin, Leiterin F&E | Sächsisches Institut für die Druckindustrie GmbH
Entwicklung eines Handgeräts zur Messung von: Öffnungskräften peelbarer, durch Siegelnaht verschlossener Verpackungen; Trennkräften miteinander verklebter, verschweißter oder laminierter Materialien. Aufgezeichneter Kraftverlauf dient produktionsbegleitenden Qualitätssicherung sowie der Produktentwicklung.

15:40 Uhr

Verpackte Produkte richtig inspizieren!

Jens Lukas | Head of Service Produktinspektion | Mettler Toledo Garvens GmbH
Was ist bei der 100% Gewichtskontrolle von verpackten Produkten zu beachten? Wie kann ich verpackte Produkte auf Fremdkörper überprüfen? Welche Kennzahlen zur Verbesserung des OEE lassen sich bei der Produktinspektion auswerten und dokumentieren?

16:00 Uhr

Umreifungstechnik – Verpackung minimal und nachhaltig betrachtet

Alfred Kugler | Geschäftsführer | Mosca GmbH
Minimale Verpackung! Ressourcenschonend! Biobasierte Kunststoffe!

16:30 Uhr

Zusammenfassung erster Tag

ab 19:30 Uhr

Abendveranstaltung

Get-together im Pulverturm an der Frauenkirche

Wir laden Sie ab 19:30 Uhr in die Event-Location des Pulverturms an der Frauenkirche ein. Gutes Essen und Getränke in bester Gesellschaft und in einer außergewöhnlichen Atmosphäre bieten einen optimalen Ausgangspunkt für Gespräche mit alten und neuen Kontakten.

Freitag, 7. Dezember 2018

09:30 Uhr

Begrüßung durch den Moderator

Winfried Batzke | Geschäftsführer | Deutsches Verpackungsinstitut e. V. (dvi)

09:40 Uhr

Verpackungsgesetz Problem gelöst? Forderungen an die Verpackungsindustrie

Katharina Istel | Referentin Ressourcenpolitik | NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V.
Was brauchen wir über das Verpackungsgesetz hinaus zur Förderung der Abfallvermeidung und für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft? Welche (angeblichen?) Widersprüche müssen angegangen werden? Welche Verantwortung trägt die Verpackungsindustrie?

10:10 Uhr

Verpackungsdesign vor dem Hintergrund des § 21 VerpackG

Dr. Hans-Bernhard Rhein | Geschäftsführer | Umweltkanzlei Dr. Rhein – Beratungs- und Prüfgesellschaft mbH
Welche Begriffsdefinitionen lässt § 21 VerpackG hinsichtlich Recyclingfähigkeit, Hochwertigkeit, Rezyklat und nachwachsenden Rohstoffen zu?
Welche Konsequenzen ergeben sich für die Praxis?
Welche Grundfragen sind zu klären, z. B. zur ökologischen Wertigkeit verschiedener Prozessvarianten?

10:40 Uhr

Kaffeepause

11:10 Uhr

Erfahrungen mit Laserkennzeichnung von Obst und Gemüse – Muss sich die Verpackungsindustrie fürchten?

Richard Neuhoff | Geschäftsführer | EcoMark GmbH
Wie viel Verpackung ist für Obst und Gemüse nötig bzw. sinnvoll? Welche Verpackung ist ökologisch? Welche Verpackung ist ökonomisch?

11:30 Uhr

Gefährden Kunststoffe unsere Zukunft?

Dr. Kurt Stark | Director Business Development | BUERGOFOL GmbH
Warum brauchen wir eigentlich Kunststoffe und daraus hergestellte Verpackungen? Aber warum sind Kunststoffe aktuell in der Kritik? Gefährden Kunststoffe denn unsere Zukunft?

11:50 Uhr

Ideen vom Parkplatz – Schnelle Lösungen aus dem Packomobil

Thomas Reissig und Partner

12:30 Uhr

Verbraucher wollen alles – zum Umgang mit Verbrauchererwartungen

Georg Abel | Bundesgeschäftsführer | VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. (Bundesverband)
Verbraucher: Multioptional, reizüberflutet; Verpackung: Vielseitig, widersprüchlich; Lösung: Monomaterialien, Themenallianzen etc.

13:00 Uhr

Light Lunch und Tagungsende

 

 

Nach oben